12 - 14/9/2008

BRIEFMARKEN
WELTAUSSTELLUNG

zusammen mit internationaler Messe Sammler

 Nachrichtenarchiv

 Neueste Nachrichten:


Ausstellungsgelände in Prag - Holešovice

Picture of Fair Grounds

 

Das Prager Ausstellungsgelände ist eines der schönsten Europas. Viele Male war es Zeuge historischer Ereignisse, die sich in der Geschichte des tschechischen Volkes und Staates niederschlugen.

Seine neuzeitige Geschichte begann bereits 1891 mit der Allgemeinen Landesjubiläumsausstellung, die damals ein großes gesellschaftliches und kulturelles Ereignis darstellte, an deren Wiege zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten standen. Die Allgemeine Landesausstellung wurde zur feierlichen Begehung des Jubiläums der ersten Industrieausstellung im Jahr 1791 veranstaltet. Sie hatte einen starken nationalen und politischen Hintergrund – die Industrieausstellung 1791 fand nämlich im Rahmen der Feierlichkeiten zur Krönung des österreichischen Kaisers Leopold II. zum tschechischen König statt. Die Ausstellung einhundert Jahre später wurde jedoch ausschließlich durch tschechische Unternehmen organisiert und unterstützt, hatte einen gewaltigen Erfolg und war ein umfassender Beweis für die Fähigkeiten der tschechischen Menschen.

Das Ausstellungsgelände dient seit Jahrzehnten Veranstaltungen unterschiedlichsten Charakters – es entwickelte sich zum Vergnügungszentrum, Kultur- und Erholungspark. Im Areal treffen sich die Prager und Besucher der Hauptstadt, um an verschiedensten Kultur- und Sportveranstaltungen teilzunehmen oder ihren Besuch der Hauptstadt mit einem angenehmen Spaziergang im bereits im 14. Jahrhundert angelegten Park Stromovka zu verbinden.

Picture of Fair GroundsAus Anlass der Allgemeinen tschechoslowakischen Ausstellung 1991 wurde das Areal rekonstruiert. Es erhielt neue Ausstellungshallen, es entstanden mehrere Theaterbühnen, und sein Nutzungsspektrum wurde erweitert. Heute ist das Prager Ausstellungsgelände ein bedeutendes Ausstellungs- und Kulturzentrum in Norden der Hauptstadt, im malerischen Troja-Kessel. Das Areal befindet sich in attraktiver Lage unweit des Stadtzentrums und ist das einzige Prager Ausstellungsgelände „aus Stein“ mit einer Fläche von ca. 320 000 m2. Neben Ausstellungen und Messen internationaler Art und Ausrichtung, von denen hier jährlich mehr als 50 stattfinden, werden auch nationale Präsentationen, Wanderausstellungen, Begleitveranstaltungen zu Ausstellungen, Modenschauen, Konzerte, Empfänge, Kongresse, Seminare und Firmenpräsentationen abgehalten.

2002 war das Ausstellungsgelände von der katastrophalen Hochwasserkatastrophe betroffen, welche die gesamte Tschechische Republik heimsuchte. Es wurde praktisch eins mit der über ihre Ufer getretenen Moldau. Der Wasserpegel erreichte damals stellenweise bis zu sechs Meter. Überflutet waren rund 20 ha der Gesamtfläche des Areals. Unmittelbar nach dem Hochwasser begann man mit den erforderlichen Instandsetzungsarbeiten. Heute stehen auf dem Ausstellungsgelände 20 000 m2 überdachte und 10 000 m2 freie Ausstellungsflächen sowie Räume für Expositionen, Messen, Konferenzen, Symposien und Empfänge, für Treffen sowie Firmen- und Produktpräsentationen, Konzerte ernster und Pop-Musik, Bälle, Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen sowie komplexe Ausstellungsdienstleistungen zur Verfügung.

Bis auf 1998 fanden die Internationale und Weltbriefmarkenausstellungen in Prag stets auf dem Ausstellungsgelände in Prag - Holešovice statt. Erstmals 1962, dann in den Jahren 1968, 1978 und zuletzt 1988. 
 

Jindøich Jirásek
Geschäftsführer Progres Partners Advertising, spol. s  r. o.
 

 

Picture of Fair Grounds

 

 

aufwärts



 Print |  Send | Back
c29Sprache - TschechischSprache - DeutschSprache - Englisch